Konzepte zur rationellen Verwendung
von Energie und Ressourcen

Wohnungswirtschaft im Wandel  -  Herausforderung und Chance

 

Zufriedene Mieter und Eigentümer statt Leerstand

 

Aufgrund der lange relativ niedrigen Energiepreise und der fehlenden Notwendigkeit, umfassend sanieren zu müssen, gibt es an vielen Stellen Investitionsstaus. Aufgrund des Überschusses an Wohnungen gehen die Mieten zum Teil zurück oder es kommt zu Leerständen. Dies führt zwangsläufig zu der Entscheidung: Sanieren oder Leerstand. Doch gerade hier liegen die Chancen für die Wohnungswirtschaft, denn die Nachfrage nach energiesparendem, hochwertigem Wohnraum steigt.

 

Der größte Anteil des Energieeinsatzes im Bereich des privaten Energieverbrauchs wird für die Beheizung von Gebäuden verwandt. Nicht umsonst hat der Gesetzgeber den Bereich Wohnungsbau in erheblichem Maße mit ordnungspolitischen Vorgaben einerseits und Förderprogrammen andererseits in den Fokus genommen. Zu den ordnungspolitischen Vorgaben gehören beispielsweise die Energieeinsparverordnung (EnEV) oder das Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWG). Zu den Förderprogrammen gehören zum Teil Zuschussprogramme (Bafa, Progress NRW) sowie zinsgünstige Darlehen (KfW) etc.

 

Zu den verschärften Anforderungen kommen ständig steigende Energie- und Nebenkosten, die Wohnen weiterhin verteuern. Hinzu kommt der demografische Wandel in der Bevölkerung. Längst ist bei den Energiekosten die Rede von der zweiten Miete. Diesen Wandel gilt es, als Chance für die Positionierung der eigenen Immobilie zu nutzen. Den langfristigen Werterhalt Ihrer Immobilie und damit Ihrer Investition gilt es, durch ein sinnvolles und nachhaltiges Gebäudekonzept zu erreichen.

 

Mit Einführung des Energieausweises und deutlich gestiegener Energiepreise ist auch das Bewusstsein der Mieter in Bezug auf die Energiekosten stark gestiegen. So ist es auch für den Mieter interessanter, eher eine höhere Miete als höhere Energiekosten zu zahlen, denn Energiekosten steigen schneller und sind unberechenbarer als die Miete. Energieeffizienter Wohnraum ist somit eine klassische Win-Win-Situation, die sowohl dem Mieter als auch dem Vermieter zugute kommt.

 

Aktuelles

Derzeit bestehen eine Vielzahl von Fördrungen für die S...
Wie ein Feuerzeug als Messgerät verwendet werden kann. ...
Energieautark mittels Speicherwärmepumpe –Vorstellung e...

Lott ens schwaade

lotensschwa