Innovatives Energiekonzept fuer das Hallenbad in Brüggen

DSC09961
DSC09915
Schmea






DSC09961
DSC09915
Schmea
Erläuterungen:
Innovatives Energiekonzept:
  • Zentraler Speicher
  • Vier verschiedene Wärmequellen/ -erzeuger optimiert auf die jeweils unterschiedlichen Temperaturanforderungen der “Verbraucher“
    • Solarabsorber
    • Wärmepumpe
    • Kraft-Wärme-Kopplung (BHKW)
    • Gasbrennwertkessel
  • Regelung mittels DCC-Steuerung und zentraler Leittechnik (GLT)
PLZ/Ort: Brüggen
Art: Sanierung
Branche: Kommune
Betriebsart: Hallenbäder
Nutzungsart: Öffentlichkeit
Energetischer Standard:
  • EnEV2009
Bauart:
  • Massivbau mit Putzfassade
Besonderheit: Anlagentechnik
Beratungsthemen: Energiekosten senken
Objektbeschreibung:

Im Hallenbad Brüggen wurde eine Kombination aus Solarabsorber mit einer Wärmepumpe und einem BHKW  für warmes Wasser eingebaut. Die Investitionskosten beliefen sich auf 300.000,00 Euro, die jährliche Energieeinsparung lag rechnerisch bei rd. 24.000,00 Euro und hat sich zwischenzeitlich auf Grund der gestiegenen Energiekosten praktisch verdoppelt. Um den Betrieb des Bades aufrechtzuerhalten, wären aber ohnehin mind. 150.000 Euro zu investieren gewesen.

Located in: Kommunen